Pressemitteilung

Kontaktpflege auf Wettkampfbasis:

Auf Bürostühlen für den guten Zweck! Über 60 Mannschaften bei den German Chair-Hockey Masters in Bremen zu Gast.

Ritterhude / Bremen, Juni 2017. Partymusik dröhnt aus den Boxen, eine mitreißende Licht-Show flutet die Spielfelder und bei jedem Tor brechen die mitgereisten Fans in lautstarken Jubel aus. Grund für das Spektakel sind Hobbysportler, die auf Bürostühlen durch die Hallen der Messe Bremen flitzen und versuchen einen Ball mit Hilfe eines Hockeyschlägers im gegnerischen Tor unterzubringen. Turniermodus, professionelle Schiedsrichter und die zahlreichen Zuschauer sorgen für den ernstzunehmenden Hockey-Charakter - mit dem feinen Unterschied, dass diese Variante im Sitzen auf Bürostühlen stattfindet. Zum insgesamt siebten Mal richtet der Businessroom Escortier BKE Fislage am 10. November 2017 die German Chair-Hockey Masters aus und sammelt nebenbei auch noch Geld für eine Bremer Kinder-Hilfsorganisation.

Gäbe es einen verpflichtenden Elchtest für Bürostuhlhersteller, wären die German Chair-Hockey Masters in Bremen mit Sicherheit die ideale Adresse. Dort wird die Beschaffenheit der Bürostühle regelmäßig auf das Härteste getestet. „Angefangen haben wir 2007 auf einer Tanzfläche in einer Großraum-Diskothek mit lediglich acht Teams“ erinnert sich Geschäftsinhaber Jens Fislage. Heute nehmen knapp 60 Mannschaften an dem Turnier teil, das mittlerweile 1.000 Menschen begleiten. Die Teilnehmer rekrutiert BKE Fislage dabei nicht nur aus dem eigenen Dunstkreis. Zu den German Chair-Hockey Masters reisen regelmäßig Wettkämpfer aus ganz Deutschland an, der Anmeldestopp erfolgt in der Regel ein halbes Jahr, bevor das erste Match angepfiffen wird. Neben der ausgefallenen körperlichen Betätigung, liegt der Fokus allerdings auch auf dem Netzwerk-Charakter. Nicht nur, dass die teilnehmenden Firmen ihre Logos auf den Werbebanden am Spielfeldrand wiederfinden; die Veranstaltung dient in besonderem Maße der Kontaktpflege und der Außendarstellung. Auch ansonsten achtet Jens Fislage darauf, dass der Business-Gedanke nicht in den Hintergrund gerät. So bestücken beispielsweise verschiedene Bürostuhl-Hersteller die Spielfelder und treten auf diese Weise gegeneinander an. Denn neben dem sportlichen Gewinner und dem Fair-Play-Sieger vergibt der Veranstalter am Ende einen Titel in der Kategorie „Konstruktion“. „Eine echte Win-win-Situation“, so Fislage. Für ihn und sein Team gibt es darüber hinaus einen weiteren Grund zu feiern: Der Experte für räumliche Veränderungsprozesse BKE Fislage feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

Sportlich hin, geschäftstüchtig her: Über all dem steht wie in den Vorjahren der karikative Gedanke: „Auch dieses Mal werden wir hoffentlich wieder einen großen Betrag für bedürftige Kinder spenden können“, so Fislage. In diesem Jahr soll der Erlös dem Bremer Fonds e. V. zu Gute kommen. Dieser setzt sich unter anderem für die Förderung von Erziehung und Bildung junger Menschen und dem Entgegenwirken von Gewalt und Kriminalität ein. In den vergangenen zehn Jahren sind auf diesem Weg über 40.000 Euro für diverse gemeinnützige Ziele zusammen gekommen.